Leo und Jonas testen: Rollplay-Fahrzeuge

Kennt ihr den Nighthwak oder den BMW i8 von Rollplay? Leo und Jonas testen gerade die elektrisch betriebenen Fahrzeuge und sind hellauf begeistert. An Weihnachten durften sie die Pakete öffnen. Die Aufregung war groß, als nach der Kirche die Fahrzeuge eingepackt unter dem Weihnachtsbaum standen. Und natürlich mussten sie gleich ausprobiert werden.

LeoJonas-testen-Rollplay

Nighthawk – Aufbau und Funktion

Der Nighthawk ist ein rodelähnliches Gefährt und schafft es mit 12 Volt auf bis zu 12 km/h. Er ist für Kinder ab 6 Jahren (bis 50 kg) geeignet und das auch mit gutem Grund, denn das Fahren erfordert ein wenig Geschicklichkeit. Außerdem ist es von Vorteil, wenn die Kinder Geschwindigkeiten schon ein wenig einschätzen können. Der Aufbau war sehr einfach, da nur der Sitz befestigt werden musste. Der Akku war bereits geladen, sodass Leo direkt starten konnte. Er ist dann direkt noch an Heiligabend ein paar Runden über den Hof „gerodelt“.

Erst war er etwas wackelig und vorsichtig auf dem Nighthawk unterwegs, aber nach einer halben Stunde hatte er es schon raus und legte sich mit einem 2-Meter-Wendekreis gekonnt in die Kurven. Danach konnte ihn niemand mehr aufhalten und er hatte sichtlich Spaß. Jede Woche, wenn es das Wetter zulässt, fährt er seine Runden auf unserem Hof. Wir haben bewusst einen weißen Nighthawk gewählt, da dieser gerade in den Wintermonaten gut zu sehen ist, wenn es früh dunkel wird. Und Leo trägt zusätzlich noch eine Stirnlampe, damit er ausreichend sieht. Außerdem behalten wir ihn durch die hinten angebrachte Fahne immer im Blick.

BMW i8 – Aufbau und Funktion

Eine längere Zeit für den Aufbau beanspruchte der BMW i8, da wir uns durch die Anleitung kämpfen und alle Räder, Unterlegscheiben und Muttern befestigen mussten. Da kamen Papa und Opa kurzzeitig ins Schwitzen, weil Jonas natürlich wie sein Bruder auch sofort loslegen wollte. Und Jonas Geduldsspanne ist noch ziemlich gering mit seinen knapp drei Jahren. 😉

Eine Stunde etwa dauerte es, bis der BMW und damit auch Jonas startklar waren. Praktisch gerade am Anfang: die Fernsteuerung. Damit können mein Mann, die Großeltern oder ich Jonas im Notfall in die richtige Richtung lenken oder das Fahrzeug anhalten, denn auch der BWM bedarf ein wenig Übung für Fahranfänger. 🙂 Jonas hatte es zwar schnell raus, wie er vorwärts und rückwärts fahren musste, aber mit dem Lenken war es anfangs schwierig. Da kam es schon mal vor, dass er gegen unser Haus fuhr oder eine Ecke mitnahm – glücklicherweise nur bei einer Geschwindigkeit von bis zu 4 km/h. Weder Haus noch Auto haben Schaden genommen. Genau richtig für kleine Rennfahrer wie Jonas.

Beide Akkus halten etwa ein bis zwei Stunden und lassen sich an der Steckdose aufladen. Die Ladezeit beträgt jeweils 8-12 Stunden, sodass man die Fahrzeuge bequem über Nacht laden kann.

Sicherheit und Extras

Auch Jonas trägt beim Fahren immer seinen Helm (man weiß ja nie) und ein Erwachsener ist natürlich als Aufsicht mit Fernsteuerung dabei. Der BMW i8 kommt mit seinen Flügeltüren, einklappbaren Seitenspiegeln und dem integrierten Radio inklusive MP3-Anschluss ziemlich stylisch daher. Die LED-Scheinwerfer sorgen für eine gute Sicht am späten Nachmittag. So können die elektrischen Fahrzeuge auch im Winter ausreichend genutzt werden und wir machen die kalte Jahreszeit zur Outdoor-Saison.

Wenn wir unterwegs sind, ziehen Jonas und Leo alle Blicke auf sich. Vor allem benachbarte Kinder sind begeistert und dürfen dann natürlich auch mal unsere E-Fahrzeuge von Rollplay Probefahren. 🙂

Von | 2019-01-25T14:45:07+00:00 25. Januar 2019|Blog|0 Kommentare