Silverlit präsentiert auf der Nürnberger Spielwarenmesse (29.01.-02.02.2020) seine technischen Innovationen aus der eXost- und YCOO-Reihe: von 360-Grad-Flitzern bis hin zu Stunt-Fahrzeugen und neuen Tierrobotern mit Touch-Sensor.

Silverlit, Hersteller von ferngesteuerten Fahrzeugen, Helikoptern und intelligenten Robotern, präsentiert in Halle 4A/ C-10, D-19, insbesondere Neuheiten der Marke „eXost“ und der Robotik-Linie „YCOO“. Die ferngesteuerten Fahrzeuge für Kinder ab fünf Jahren sind echte Alleskönner: Sie überwinden jedes Hindernis, driften im 360-Grad-Modus und sind bereit für spektakuläre Stunts. Zu den neuesten Entwicklungen aus der YCOO-Reihe zählt unter anderem ein Junior-Robo-Dackel, der sich automatisch auf bis zu 25 Zentimeter verlängert, wenn es heißt: Ran an den Ball!

silverlitneuheiten

„Motodrift“ und der „Junior-Robo-Dackel“: Zwei der Neuheiten von Silverlit.

Geländegängige Flitzer mit Stuntcharakter

Silverlit erweitert die erfolgreiche eXost-Reihe; darunter das wendige Motorrad „Motodrift“, das so einige Tricks auf Lager hat. Mit der dazugehörigen Fernbedienung lässt es sich steuern und auf 7 km/h beschleunigen. Per Knopfdruck dreht sich der Motodrift rasend schnell um seine eigene Achse und driftet was das Zeug hält. Dank seines extra-breiten Hinterreifens ist der sportliche Flitzer besonders wendig. 

Der „Stunt Tank“ aus der eXost-Reihe überwindet mit seinen speziellen Ketten jedes Hindernis – egal auf welchem Gelände! Mit der Fernbedienung steuern ihn Kinder ab fünf Jahren problemlos vorwärts und rückwärts. Gleichzeitig beherrscht das Multitalent spektakuläre Stunts: Es dreht und wendet sich in jede Richtung und überschlägt sich dabei. Beide Neuheiten verfügen über eine 2,4 GHz-Technologie, wodurch auch zwei oder mehrere Fahrer gleichzeitig gegeneinander antreten können. Zur eXost-Reihe zählen außerdem Amphibienfahrzeuge mit Allradantrieb, die für jedes Wetter geeignet sind!

Treuer Dackel mit Ziehharmonika-Funktion

Kinder lieben Hunde! Da darf der Junior-Robo-Dackel mit LED-Augen aus der YCOO-Reihe im Kinderzimmer nicht fehlen. Er reagiert auf Bewegung durch einen integrierten Sensor. Per Infrarot-Steuerung zieht er sich auf bis zu 25 Zentimeter aus und kommt so blitzschnell an den dazugehörigen Ball. Dieser dient gleichzeitig als Fernbedienung. Über einen Touch-Sensor bewegt er sich in alle Richtungen. Er bellt, hechelt und wackelt mit dem Schwanz, wenn er sich freut – wie sein echtes Vorbild! Im Follow-Me-Modus folgt er Kindern ab fünf Jahren, wohin sie wollen. Mit dem Vorgänger-Modell, Robo-Dackel, interagiert er wie ein echter Welpe!

Verfügbarkeit

Die Neuheiten gibt es ab Frühjahr sowohl im Fachhandel als auch online. Die eXost-Fahrzeuge sind für rund 20 bzw. 25 Euro erhältlich, der Junior-Robo-Dackel kostet rund 30 Euro.