Themen-Monchhichis zum Frühling: Alltagsnahe Rollenspiele statt digitaler Stress

Themen-Monchhichis: Chefkoch, Kellnerin, Sonnenblumenmädchen, Margeritenmädchen

Die Sekiguchi Co. LTD fördert mit ihren neuen Modellen frühkindliches Spielverhalten von Kindern ab 2 Jahren: Eltern nachahmen und in unterschiedliche Rollen schlüpfen.

Der japanische Puppenhersteller bringt mit seinen vier Frühjahrsneuheiten Abwechslung ins Kinderzimmer. Die Monchhichis zu den Themen Berufe und Freizeit mit ihren liebevoll gestalteten Outfits fördern die Fantasie kleiner Rollenspieler: vom Monchhichi-Chefkoch bis hin zum Blumenmädchen. Damit setzt Sekiguchi auf kreatives Spielen, statt digitaler Mediennutzung.

Kochen und servieren mit den Monchhichis

Vorbilder imitieren und in Rollenspiele eintauchen – das machen Kinder im Vorschulalter besonders gerne! Sie lieben es, in ihrer eigenen Spielküche zu hantieren und wollen wie Mama oder Papa köstliche Speisen zubereiten. Dabei helfen ab sofort der Monchhichi-Chefkoch und die Monchhichi-Kellnerin.

Wie es sich für einen waschechten Küchenmeister gehört, trägt er eine weiße Kochmütze mit passender Jacke und dazu eine schwarz-weiß-karierte Hose. Die Monchhichi-Kellnerin steht dem Nachwuchs in der Küche ebenfalls zur Seite und sorgt dafür, dass das Essen pünktlich auf dem Tisch steht. Die Kellnerin kommt in einem rosa-weiß karierten Kleid und weißer Schürze daher. Besonders niedlich: ihre roten Schleifen im Haar, die zu perfekt zu ihren gleichfarbigen Knöpfen passen.  

Blumige Weggefährten in hellbraunem Fell

Sonnenblume oder Margerite als haptische Aufnäher zieren die hellbraunfelligen Frühjahrsneuheiten in sommerlichen Satinkleidern. Motive wie diese sind insbesondere bei Mädchen gefragt. Highlight ist der passende Haarschmuck mit den entsprechenden Blüten. Zusammen mit den neuen Fellfreunden macht das Blumenpflücken zur warmen Jahreszeit noch mehr Spaß!

Monchhichis als Gegentrend zu digitalen Mediennutzung

Mit den Themen-Monchhichis setzt Sekiguchi auf kuscheligen Rollenspielspaß – schon für die Kleinsten. „Mit einem Monchhichi spielen bedeutet, es auch zu streicheln, mit allen Sinnen wahrzunehmen. Das geht nur im echten Leben, nicht digital mit einer Smartphone-App oder einer virtuellen Brille, die aktuell immer häufiger bereits bei Vorschulkindern zum Einsatz kommt. Mit immer wieder neuen Modellen, wollen wir den Nachwuchs animieren, in alltagsnahe Rollenspiele einzutauchen“, betont Sabine Blattert-Hardwiger, Pressesprecherin Sekiguchi Europe.

Verfügbarkeit

Der Monchhichi-Chefkoch, die Kellnerin sowie das Sonnenblumen-und Margeritenmädchen sind ab Ende April zu einer UVP von je 27,99 Euro im gut sortierten Fachhandel, der Drogerie Müller oder online erhältlich.

Von | 2018-02-22T11:33:15+00:00 19. Februar 2018|Aktuelles, Presse|0 Kommentare