Die Blogfamilia 2018 – ein Rückblick

Nun ist sie schon fast eine Woche her, die Blogfamilia. Mensch, war das spannend! So viele Elternblogger auf einem Fleck erlebt man eher selten. Dazu noch spannende Workshops und Vorträge – toll. Und falls ihr euch jetzt fragt: Seit wann ist das blattertPR-Team unter die Elternblogger gegangen? 😉 Nein, wir waren natürlich mit unserem Kunden SmartGames dort, der als Sponsor mit von der Partie war. Das bedeutet, dass wir die 200 Goodie Bags mit unserer Neuheit „IQ Stars“ bestückt und unters (Blogger-)Volk gebracht haben.

Für mich ging es daher in unsere schöne Hauptstadt. Nach einem eher stressigen Flug (Annullierung, dann Verspätung, juhu!) kam ich Freitagabend in meinem Hotel an und konnte noch kurz entspannen und vorbereiten. Wen ich wohl alles treffen würde? 🙂

Familienfreundlichkeit deluxe

Pünktlich um zehn ging es im Hotel Aquino los mit der Eröffnung durch Alu und Janni, stellvertretend für das Team der Blogfamilia. Richtig klasse, was ihr da auf die Beine gestellt habt! Denn knapp 180 Personen inklusive Kinder unter einen Hut zu bekommen ist schon eine Herausforderung. Mir gefällt das Konzept sehr gut, denn es gilt: Nomen est omen. Die Blogfamilia fühlt sich an wie ein großes Familientreffen – mit vielen bekannten Gesichtern, guten Gesprächen und selbstverständlich Kindern. Zwar war der Geräuschpegel entsprechend laut, aber gerade unter den Mamabloggern gehört der Nachwuchs eben einfach dazu. Als einer der Sponsoren haben wir unseren Teil beigetragen, denn die Veranstaltung war dadurch für die Teilnehmer kostenlos. 🙂 Alle Kinder schienen gut beschäftigt – sowohl  mit dem Inhalt der Goodie Bags als auch  in der Kinderbetreuung.

Networking

Der erste Eindruck: Wow, ist das voll! Überall Gesichter, die man online schon einmal gesehen hat. Zum Glück wurden wir alle mit Namensschildchen versehen, sodass man schnell nachschauen konnte, wie der-/diejenige nochmal heißt. Ich kam schnell mit ganz vielen lieben Mamabloggerinnen ins Gespräch, manchmal auch einfach nur weil wir nebeneinander saßen. J Es freut mich sehr, euch kennengelernt zu haben, Laura von Heute ist Musik, Priska von Mamalismus, Anke von Gibt dir das Leben Zitronen und noch viele mehr. Auch einige Bekannte waren da, zum Beispiel die liebe Kerstin von Tagaustagein, Sarah von Schwesternliebe&Wir mit ihrer Jüngsten, Sonja von MamaNotes, Susanne von Nullpunktzwo (danke für das Getränk – es war wiedererwartend megalecker!) oder Sylvia von MomsFavoritesandMore. Wie immer hat man leider nie genug Zeit, mit allen zu quatschen, daher musste hier und da ein Winken reichen. 🙂

Workshops und Co.

Auch wir als Sponsor durften an den Workshops teilnehmen, vielen Dank dafür. Ich habe mich vormittags für die Podiumsdiskussion „Postdigitales Zeitalter“ entschieden. Hier kam es zu einem regen Austausch über Chancen und Risiken der modernen kindlichen Mediennutzung. Soll ich meine Kinder auf dem Blog wirklich zeigen? Wie interagieren Kinder mit Geräten wie Alexa und Co.? Was für Möglichkeiten hat der Nachwuchs, die wir nicht hatten? Echt spannend.

Das galt auch für die Keynote von Edition F-Chefredakteurin Teresa Buecker. Sie ist der Meinung, dass Elternblogs sehr viel zu unserer Gesellschaft beitragen, denn sie berichten offen über den Familienalltag, sprechen wichtige Themen an und – ganz wichtig – zeigen Vielschichtigkeit auf. Ihr Appell: „Unterstützt die Kämpfe der anderen!“. Richtig so! Danach konnte ich noch Frederik Fleig kennenlernen, der Ende 2017 mit seinem Fake-Influencer Experiment für Aufsehen sorgte, sowie Die Schlagfertigkeitsqueen Nicole Staudinger live erleben und eins der begehrten Exemplare ihres Buches „Die Stehaufqueen“ signieren lassen – eine mega Frau!

Nach unglaublich vielen Eindrücken und Gesprächen ging es noch am Samstag zurück nach Frankfurt. Es freut mich, dass es so viel positive Resonanz zum „IQ Stars“ gab und bereits vor Ort viel geknobelt wurde. Gerne kommen wir nächstes Jahr wieder, liebe Blogfamilia! 🙂

Von | 2018-05-18T11:32:30+00:00 11. Mai 2018|Blog|0 Kommentare